Claudia Jung — Komm Und Tanz lyrics

Komm und tanz, ein letztes Mal mit mir, ein letztes Mal heut Nacht, damit ich nicht erfrier. Komm und nimm, mich nochmal in den Arm, dann tut es nicht so weh, und etwas bleibt von Dir, bis wir uns wiedersehґn - mmh. Schatten ziehґn uns auseinander, Du musst fort von hier, Zьge warten schon in blauer Nacht. Halt mich fest mit Deiner Stimme, sag das Wort das ich nicht finde, hey, warum tut das so weh.

Komm und tanz, ein letztes Mal mit mir, ein letztes Mal heut Nacht, damit ich nicht erfrier. Komm und tanz, den Blues noch Mal mit mir, dann tut es nicht so weh, und etwas bleibt von Dir, bis wir uns wiedersehґn - mmh. Ich werdґ immer auf Dich warten, ganz egal wie lang, jede Zug kommt irgendwann zurьck, ich habґs Dir ins Herz geschrieben, ich werdґ Dich fьare immer lieben, bleibґ bis morgen Frьh ist Zeit Halt mich fest mit Deiner Stimme, sag das Wort das ich nicht finde, hey, warum tut das so weh. Komm und tanz, ein letztes Mal mit mir, ein letztes Mal heut Nacht, damit ich nicht erfrier. Komm und nimm, mich nochmal in den Arm, dann tut es nicht so weh, und etwas bleibt von Dir, bis wir uns wiedersehґn - mmh, Komm und tanz, ein letztes Mal mit mir, ein letztes Mal heut Nacht, damit ich nicht erfrier.
[ Lyrics from: http://www.lyricsty.com/claudia-jung-komm-und-tanz-lyrics.html ]