Eisregen — Nachtgeburt lyrics

Zieh mir die Haut in Streifen vom Leib
Koste vom rohen Fleisch wenn du magst
Berühre mich ganz tief in mir drinnen
Laß mein Blut über deine Brüste rinnen
Stich mir den Stahl in beide Augen
Denn nur so kannst du das Licht mir rauben
Zerstöre ein weitres Stück von mir
Schneid mich in Stücke, so gefalle ich dir
Leck den Schweiß aus tiefen Wunden
Zerstörtes Gewebe wird nie wieder gesunden
Hack mir die Fingerglieder einzeln ab
Zehn kleine Finger, einen füare jeden Tag
Treib mit dem Hammer 1000 Nägel in mich
Das spritzende Blut sei Lohn füare dich
So viele Stunden voller unsäglichem Leid
Mein Körper, er trägt sein Schmerzenskleid
Erlös meine Hände von ihren Taten
Laß sie mit den Augen I'm Feuer braten
Verbrenne dann, was noch übrig bleibt
In der Glut der Flammen meine Seele schreit
Doch über Nacht werd ich wiedergeboren
Mein alter Leib ersteht hinter jenseitgen Toren
Und nun, kleine Freundin, seh ich zu was ich kann
Mit mir als Schlächter und dir als Opferlamm
Ich zieh dir die Haut in Streifen vom Leib
Verkoste deinen Schmerz, sei zu allem bereit
Einen schnellen Tod kann ich dir nicht gewähren
Denn erst dein Blut wird meine Folter ehren...
[ Lyrics from: http://www.lyricsty.com/eisregen-nachtgeburt-lyrics.html ]