Georg Ringsgwandl — Radarstrahl lyrics

Was glaubst du, Profesor,
Wer du bist, was du erzhlst,
Wenn du gehst, kommt der nchste dran,
Es gibt keinen dem du fehlst.
Was glaubst du, Direktor,
Wer du bist, wie lang du lebst,
Ein Steinschlag haut dich aus der Wand,
In der du ganz verzweifelt klebst.
Obwohl er reich und mchtig ist, ist es rmlich wie er lebt.
Es gibt einen Grund, warum er an der Macht so verzweifelt klebt.
Er trickst rafft ist auf der Flucht vor der Frage nach dem Sinn,
Er ist kerngesund nach auen und verkrppelt innendrin.
Was glaubst du, Minister,
Bist du berhaupt so dumm,
Wenn du Glck hast, drehst du noch zwei Runden,
Und dann ist die Reise um.
Was glaubst du, Experte,
Was du berhaupt verstehst,
Es krht kein krankes Huhn nach dir,
Wenn es Nacht wird, und du gehst.
Es gab Trauer nie, nie Trauer, wenn wer wie du vom Sockel kippt,
Der Indianer wei, es gibt nie mehr Liebe, nie mehr Liebe, als man
Gibt. Wenn du das studierst, wenn du das kapierst, und das in der
Seele weit, passiert es nicht, da du dir fr Geld und Ruhm oder
Macht den Arsch aufreit.
[ Lyrics from: http://www.lyricsty.com/georg-ringsgwandl-radarstrahl-lyrics.html ]