Goethes Erben — Paradoxe Stille lyrics

Höare den tropfen
Fallend rauschen
Fühl die sonne
Grüß die haut
Sieh die blumen
Duftend schwebend
Alles schreit
Stille zeit

Paradoxe stille - die zeit erstick I'm farbenrausch
Paradoxe stille - die zeit verliert ihren halt I'm raum
Paradoxe stille - die zeit erstick I'm farbenrausch
Paradoxe stille - die zeit verliert ihren halt I'm raum

Nie wieder vorwärts
Schritt zurück
Der mund verschlossen
Augenblick
Vernähte lippen
Glaube ich
Augen fragen
Warum ich

Paradoxe stille - die zeit erstick I'm farbenrausch
Paradoxe stille - die zeit verliert ihren halt I'm raum
Paradoxe stille - die zeit erstick I'm farbenrausch
Paradoxe stille - die zeit verliert ihren halt I'm raum

Entfernte haut
Nur bloßes leben
Jeder schreit
Gehört wird nichts
Niemand wartet
Keiner sieht
Warum jeder
Nur nicht ich

Paradoxe stille

Paradoxe stille - die zeit erstick I'm farbenrausch
Paradoxe stille - die zeit verliert ihren halt I'm raum
Paradoxe stille - die zeit erstick I'm farbenrausch
Paradoxe stille - die zeit verliert ihren halt I'm raum
[ Lyrics from: http://www.lyricsty.com/goethes-erben-paradoxe-stille-lyrics.html ]