Herbert Grönemeyer — Etwas Warmes lyrics

Sag' mal Ohrring
Wieso wohnst du stдndig
Auf dem Bahnhofsklo
Und bist du einer von denen
Die sich an Kinddern vergehen

Erklдr' mir mal ganz genau
Wie kommst du ьberhaupt klar
So ganz ohne Frau
Tu nicht so cool
Du bist doch wohl schwul
Oder seh' ich das falsch

Versprьh' nicht so viel Tuntenappeal
Sprich dich ruhig aus
Ich mцcht' dich gern kennenlernen
Gehn wir zu dir oder zu mir nach Haus

Kneift dich das nicht sehr im Schritt
Wenn du so geschnьrt gehst wie die Nitribit
Und wenn du Mдnner kьЯt
Kratzt das nicht im Gesicht
Stimmt's
DaЯ du anschaffen gehst
Bei jedem Warmbadetag an der Schwimmhalle stehst
DaЯ du wie Wilhelm Tell
Leder liebst fьr dein Fahrgestell

Versprьh' nicht so viel Tuntenappeal
Sprich dich ruhig aus
Ich mцcht' dich gern kennenlernen
Gehn wir zu dir oder zu mir nach Haus

Ob wild
Ob bebrillt
Ob zдrtlich
Ob still
Etwas Warmes braucht der Mensch

Auch wenn's der bцse Nachbar nicht will
Etwas Warmes

Versprьh' nicht so viel Tuntenappeal
Sprich dich ruhig aus
Ich mцcht' dich gern kennenlernen
Gehn wir zu dir oder zu mir nach Haus
[ Lyrics from: http://www.lyricsty.com/herbert-grnemeyer-etwas-warmes-lyrics.html ]