Kefka Palazzo — Havarieherz lyrics

Man trennt das Herz vom Verstand.
Mit einem Schlag ganz wortgewandt.
Dass sich dieser Schmerz rentiert.
Glaubt man nur weil man's kaputtanalysiert.

Am besten liebt man sich.
Als immer nur das andere Ich.
Vielleicht macht das ja Sinn.
Oder wahrt nur das Gesicht.
Und rafft doch nicht.
Dass man alleine ist.
In einer durchnässten Welt.

Hand und Fuss hatten wir gesucht.
Doch an zu hohen Wänden.
Den Halt verloren und trotzdem geschworen:
Es wird niemals enden!

Man trennt ganz wortgewandt.
Mit einem Schlag.
Das Herz vom Verstand.
Dass sich dieser Schmerz rentiert.
Glaubt man nur weil man's kaputtanalysiert.

Am besten liebt man sich.
Als immer nur das andere Ich.
Vielleicht macht das ja Sinn.
Oder wahrt nur das Gesicht.
Und rafft doch nicht.
Dass man alleine ist.
In einer durchnässten Welt.

In der man sich viel zu lange quält.
Weil jedes Herz in die Strömung fällt.
Hol noch mal Luft!

Hand und Fuss hatten wir gesucht.
Doch an zu hohen Wänden.
Den Halt verloren und trotzdem geschworen:
Es wird niemals enden!

Na gut, ich geb's ja zu!
Deine wärmenden Blicke.
Verbannt in Polaroid.
Zeigen immer wieder.
Meine Fehlbarkeit.

Hand und Fuss hatten wir gesucht.
Doch an zu hohen Wänden.
Den Halt verloren und trotzdem geschworen:
Es wird nie enden! ?
Du hast mir geschworen.
[ Lyrics from: http://www.lyricsty.com/kefka-palazzo-havarieherz-lyrics.html ]