Nagelfar — Seelenland lyrics

Als der Himmel sich schwдrzte, fielen unsere Brьder
Mit dem sterbenden Licht eines klaren Wintertags
Erlagen ihre Kцrper dem blutroten Schnee
Und ьber weite Felder - der Trauer - sah ich den Krieg
Unter kahlen Bдumen blieb ich allein zurьck
Mein Flegel blutbeschmiert und meine Seele vernarbt in Ewigkeit
Schrei ich hilflos an die kalte Winternacht
Dort wo die Berge sind weinen Feen um diese Schlacht
Alles weicht Stille, mein Freund der Wind er trauert
I'm schmerzfahlen Mondschein verzerrt mein Gesicht
Eine Maske der Bitternis und der Dunkelheit
Die meine einst liebende Seele verdammt
Und ich kenne die Kдlte der Nacht
Ich weiЯ um den Frost des inneren Ichs
Und ich, der Zeuge des Siegs.. Ich, der Sieg
Aber als die Elfen starben mit den Feen und Wдldern
Und ich mich stehen sah allein auf dem Schlachtfeld meiner Seele
Bin ich fьare immer gestorben... In Ewigkeit
.., Ewigkeit...
[ Lyrics from: http://www.lyricsty.com/nagelfar-seelenland-lyrics.html ]