Nina Hagen — Unbeschreiblich Weiblich lyrics

Ich war schwanger, mir ging's zum Kotzen.
Ich wollt's nicht haben, mute gar nicht erst nach fragen.
Ick fre' Tabletten und berhaupt, Mann,
Ich schaff' mir keine kleinen Kinder an.
Nein, nein, nein, warum soll ich meine Pflicht als Frau erfll'n?
Fr wen? Fr dich? Fr mich?
Ich hab' keine Lust, meine Pflicht zu erfll'n.
Fr dich nicht. Fr mich nicht. Ich hab' keine Pflicht.
Als es vorbei war, ging's mir zum Kotzen.
Jetzt ist es Zeit, endlich mal aufzumotzen.
Ick fre' Tabletten und berhaupt, Mann,
Ich schaff' mir keine kleinen Kinder an.
Nein, nein, nein, warum soll ich meine Pflicht als Frau erfll'n?
Fr wen? Fr dich? Fr mich?
Ich hab' keine Lust, meine Pflicht zu erfll'n.
Fr dich nicht. Fr mich nicht. Ich hab' keine Pflicht.
Marlene hatt andre Plne. Simone Beauvoir sagt: "Gott bewahr!"
Und vor dem ersten Kinderschrei'n mu ich mich erst mal selbst befrei'n.
Augenblicklich fhl' ich mich unbeschreiblich weiblich.
[ Lyrics from: http://www.lyricsty.com/nina-hagen-unbeschreiblich-weiblich-lyrics.html ]

Songwriters: Hagen, Nina / Praeker, Manfred
Unbeschreiblich Weiblich lyrics © Sony/ATV Music Publishing LLC