Schweisser — 700 Tage lyrics

Wir sitzen rum glotzen auf die Uhr
Schlagen Kдfer tot es ist heiss
Die schwьle Nachtluft ist so feucht das man in ihr ertrinkt
In den Strassen streunen Katzen
Streunen Hunde streunen Menschen
Und haben keine Ahnung was sie lenkt
Auf allen vieren wir wдlzen uns im Sand
Schnьffeln an Sonnenstьhlen markieren das Revier
Wir starren zum Horizont wir starren zum Horizont
Manchmal wьnsch ich dass es regnet 700 Tage lang
Bis alles von hier weggespьlt wird damit ich wieder atmen kann
Ich liege da kann mich nicht rьhrn
So als ob ich auf dem Boden festgenagelt wдr
An meinem Bein kriecht ne Schnecke hoch
Sie kriecht ewig langsam und sie kriecht und sie kriecht
Und sie zieht eine Schleimspur von den Zehen ьbers Knie hinauf
Und ich spьre wie ihr Muskel sich zusammenzieht und dehnt
Sie hinterlдsst einen glitschigen Film auf meinem Genital
Sie fьhlt sich kalt an wie sie ьber meinen Brustkorb gleitet
Als sie mein Kinn erklimmt kann ich ihr kurz in die Augen sehn
Sie scheint zu lдcheln und sie kriecht in meinen Mund ich schlucke
[ Lyrics from: http://www.lyricsty.com/schweisser-700-tage-lyrics.html ]