Wohlstandskinder — Hatte Er Die Wahl lyrics

Er hatte einen traum
Und irgend ein juze in der stadt
War sein zu haus
Doch das machte er bald platt
Als thomo kaum
Aus dem gefängnis draußen war
Killte er seine mama
Das klingt für sie vielleicht brutal

Doch war er überzeugt immer das richtige zu tun
Er hatte inspiration
Doch das merkten sie wohl schon
Hätte er die wahl, dann gleich nochmal von vorn

Und jetzt steht er irgendwo
Zwischen hier und dort
Entwurzelt, doch ebenso
An jedem ort

Der arzt beschrieb thomo
Als krank, aber gescheit
Seine diagnose hieß:
"ein fall von multipler persönlichkeit"
In der psychatrie
Dachten sie über den sinn des lebens nach
über moral
Und ob das alles richtig war

Doch das viele hin und her
Zerriss ihm den kleinen kopf
So hing er bald am tropf
Und sprach dann gar nicht mehr
Doch hätte er die wahl, dann gleich nochmal von vorn

Und jetzt steht er irgendwo
Zwischen hier und dort
Entwurzelt, doch eben so
An jedem ort

Seinen großen traum
Hat er niemals mehr erreicht
Er wollte eine bessere welt
Für sie widerspricht sich das vielleicht
Doch hätte er die wahl, dann gleich nochmal von vorn
[ Lyrics from: http://www.lyricsty.com/wohlstandskinder-htte-er-die-wahl-lyrics.html ]