Wolfgang Petry — Verlieben, Verloren, Vergessen, Verzeih'n lyrics

Du gingst von mir in einer Stunde Es war die Stunde Nullich hatte meinen Tiefpunktdu nahmst mir vieles krummauf einmal da war keiner mehr daund half mir auch nicht Dujetzt liebst Du halt nen anderenund mein Herz schaut traurig zuverlieben, verlorenvergessen, verzeih'nverdammt war ich glücklichverdammt bin ich freiich hatte doch alles, alles was zähltaber ohne Dich lebenjetzt ist es zu spätverlieben, verlorenvergessen, verzeih'nverdammt war ich glücklichverdammt bin ich freiich hatte doch alles, alles was zähltaber ohne Dich lebenjetzt ist es zu spätjetzt sitze ich auf meinem Bett rumhab die Kneipe hinter mirin meinem Kopf geht gar nichts mehrmein Herz es braucht Dich sehrauf einmal da war keiner mehr daund half mir auch nicht Dujetzt liebst Du halt nen anderenund mein Herz schaut traurig zuverlieben, verlorenvergessen, verzeih'nverdammt war ich glücklichverdammt bin ich freiich hatte doch alles, alles was zähltaber ohne Dich lebenjetzt ist es zu spätverlieben, verlorenvergessen, verzeih'nverdammt war ich glücklichverdammt bin ich freiich hatte doch alles, alles was zähltaber ohne Dich lebenjetzt ist es zu spätverlieben, verlorenvergessen, verzeih'nverdammt war ich glücklichverdammt bin ich freiich hatte doch alles, alles was zähltaber ohne Dich lebenjetzt ist es zu spätverlieben, verlorenvergessen, verzeih'nverdammt war ich glücklichverdammt bin ich freiich hatte doch alles, alles was zähltaber ohne Dich lebenjetzt ist es zu spätverlieben, verlorenvergessen, verzeih'nverdammt war ich glücklichverdammt bin ich freiich hatte doch alles, alles was zähltaber ohne Dich lebenjetzt ist es zu spät
[ Lyrics from: http://www.lyricsty.com/wolfgang-petry-verlieben-verloren-vergessen-verzeihn-lyrics.html ]